A-Junioren

Saison:

2018/2019

Spielklasse:

Stadtoberliga

Trainer:

Maik Uischner, Jürgen Hofmann
 

Training:

Mo 18:30–20:00 Uhr
Mi 18:30–20:00 Uhr
lade Widget...

lade Widget...

Aktuelle Informationen

Spielbericht A-Junioren: Fair Play ist mehr!

Am Sonntag empfing unsere A-Jugend die SpG Trachenberge/Sportfreunde. Zur ungeliebten 9 Uhr Spielzeit gab es am letzten Spieltag eine unnötige Niederlage beim Tabellenletzten. Diesmal sollte der A-Jugend die Anstoßzeit aber deutlich besser liegen.

In der 1. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft eine ansehnliche Leistung. Spielerisch rief man etliches ab, was man über die Saison immer wieder trainiert hatte. Des Weiteren waren unsere Jungs in Zweikämpfen präsent und gewannen die Ersten und Zweiten Bälle.

Die Gäste wirkten sehr beeindruckt und fanden nicht zu ihrem Spiel. Größtes Manko in der Hälfte war die Chancenverwertung. Gleich mehrere Spieler hatten die Führung auf dem Fuß und vergaben zum Teil aus kürzester Distanz. Kurz vor der Pause, gab es dennoch die mehr als verdiente Führung.

Nach dem Clemens sich über außen durchsetzt, konnte Baumi im Nachsetzen den Ball im Tor unterbringen.

In der 2. Halbzeit folgte eine Situation, die vorbildhafter im Sinne des Fair Plays nicht hätte sein können. Ferdinand wird in die Spitze geschickt und erzielte das 2:0. Doch die Linienrichterin lässt sich von einem Zuschauer irritieren und zeigt Abseits an. Somit wollte der Schiedsrichter Freistoß für die Gäste geben. Natürlich gab es Proteste von der Bank unserer Mannschaft, woraufhin der Gästetrainer zum Schiedsrichter sagt, dass es kein Abseits war. Der Schiedsrichter gab aufgrund dieser Sichtweise das Tor. An dieser Stelle nochmal der Dank an die beiden Gästetrainer für so viel Fair Play! RESPEKT!

Im weiteren Spielverlauf erhöhte Ferdinand auf 3:0. Die Gäste zeigten aber Moral und erzielten per direktem Freistoß den Anschlusstreffer. Im Gegenzug verwandelte Manuel aus der Distanz und erhöhte später per Freistoß auf 5:1 Leider verlor unsere A-Jugend mit fortschreitender Spielzeit die taktische Disziplin und die Spielweise. Folgerichtig bestraften das die Gäste mit dem nächsten direkt verwandelten Freistoß zum 5:2 Endstand.

Fazit. Über 70 Minuten hat unsere Mannschaft einen ansehnlichen Fußball gespielt und gezeigt, welche Entwicklung wir genommen haben. Die letzten 20 Minuten muss man aber kritisieren, denn auch mit einer Führung im Rücken sollte die Ordnung und die fußballerische Spielweise nicht in die Tonne getreten werden!

Erster Sieg in der Meisterrunde

Am Sonntag traten unsere A-Junioren beim SV Sachsenwerk an. Beim letztmaligen Aufeinandertreffen in der Quali-Runde konnten sich die Sachsenwerker mit 3:1 durchsetzen. Nun galt es nicht nur das Ergebnis zu korrigieren, sondern im 4 Spiel den ersten Sieg in der Meisterrunde der Stadtoberliga einzufahren. Bei 3°C und Regen bagann das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten schon in den ersten 15 Spielminuten Großchancen, denn der große Rasenplatz an der Margonarena eignete sich perfekt für präzise Schnittstellenbälle. In der Folge bis zur Halbzeitpause gab das Spiel allerdings wenig weitere Glanzpunkte, mit vergebenen Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem 0:0 in die Kabine. Mit einem positionsgetreuen Wechsel ging es in der 2. Halbzeit weiter. Unser Team wurde noch präsenter in den Zweikämpfen und lies außer einem Pfostentreffer für die Sachsenwerker nicht mehr viel zu. Im Angriff vergaben wir völlig freistehend zwei 1000%ige-Chancen.  In der 80 Spielminute verlagerten wir das Spielgeschehen auf die Linke Seite, Lucas Nicolai spielte den Ball durch die Gasse in die Spitze wo Tim Näke sich im direkten Duell gegen den Torhüter durchsetzte. Diese Führung wurde bis zum Abpfiff mit absoulutem Willen und Leidenschaft verteidigt, was folglich den ersten Sieg in der Meisterrunde bedeutete. 
Fazit. Mit einer sehr jungen Mannschaft sich erfolgreich durchgesetzt. Den Mut in den eigen Offensivaktionen muss man noch häufiger haben, denn die spielerischen Fähigkeiten unserer Mannschaft kommen dann noch mehr zum tragen.