A-Junioren

a_junioren_20_21

Saison:

2021/2022

Spielklasse:

Soccergolf-Sachsen Stadtoberliga Quali 1

Trainer:

Maik Uischner

Co-Trainer:  Sandro Prell, Jürgen Hoffmann

Mannschaftsleiterin:

Nancy Oertel

 

Training:

Mo 19:00–20:30 Uhr
Mi 19:00–20:30 Uhr

 

lade Widget...

Aktuelle Informationen

Wenn man die Dinger vorn nicht macht…

Wenn man die Dinger vorn nicht macht…

Am Sonntag empfing unsere A-Jugend die Löbtauer Kickers in der Liga.
Am Ende steht die zweite Niederlage innerhalb der Meisterrunde. Diese war einfach nur bitter.
Mit Spielbeginn erspielte man sich mehrfach Chancen. Schon vor dem 1:0 durch Robin hatte man mehrere Riesen.
Die Führung brachte aber auch keine Sicherheit in den Abschluss. Entweder der Torhüter der Gäste hielt riesig oder man benötigte einfach einen Kontakt zu viel.
So kam es, wie es kommen musste. Mit dem gefühlt ersten Torschuss der Gäste auf das Tor, fiel der Ausgleich.

Auch in der 2. Halbzeit ließ man zahlreiche Chancen liegen. Wer traf natürlich – die Gäste. Unsere offensivreihe sah wiederholt den besser postierten Spieler nicht oder man war im Abschluss zu ungenau.
Jeder Offensiv-Spieler vergab an diesem Tag mindestens eine Großchance. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und wollten nun unbedingt den Dreier mitnehmen. Leidenschaftlich und mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit sicherten sich die Kickers die 3 Punkte bei uns.
Bei dem Chancenplus unserer Mannschaft ist das einfach nur bitter.

A-Jugend steht erneut im Pokalfinale

A-Jugend steht erneut im Pokalfinale

Am Gründonnerstag empfing unsere A-Jugend im Halbfinale den TSV Cossebaude.

Trotz einiger Umstellungen fand unsere A-Jugend sehr gut ins Spiel. Bereits in der Startphase des Spiels müsste unsere Mannschaft führen. Leider ging man sehr schlampig mit den Chancen um. Geduldig spielten die Jungs Angriff für Angriff und standen defensiv sehr sicher.

In der 26. Spielminute setzte man sich über die linke Seite durch. Louis konnte dann ins lange Eck zur Führung verwandeln. Nun war unsere Mannschaft drauf und dran die Führung auszubauen. Dies gelang auch durch Jay-Jay. Der Pausenstand hätte deutlicher ausfallen können.

So war man gewarnt die Gäste nicht ins Spiel kommen zu lassen. Mit dem 3:0 durch Robin und dem 4:0 durch Lucas war der Finaleinzug eigentlich sicher. So kassierte man auch umgehend ein Gegentor, was den Gästen auftrieb gab. Nach 10 wackeligen Minuten hatte unsere A-Jugend das Spiel wieder im Griff und lies noch etliche Chancen liegen.

Unterm Strich steht ein sehr souveräner Einzug ins Pokalfinale. Bereits letzte Saison hatte man dieses erreicht und leider verloren. Umso größer ist dieses Jahr die Motivation am Ende den Pott mit nach Zschachwitz zu bringen. 28.05.2022 – 14:30 Uhr auf der Bärensteiner Str. gegen den Dresdner SC!

Holterdiepolter in den Start der Meisterrunde

Holterdiepolter in den Start der Meisterrunde

So wie sich manche die Überschrift zweimal anschauen, schaute auch die A-Junioren beim Start der Meisterrunde. Den bereits am 1. Spieltag der Meisterrunde setzte es eine 1:2 Niederlage bei der SG Weixdorf.

Alle Beteiligten mussten sich danach erstmal schütteln. Ebenso holprig konnte man dann mit 4:3  in Goppeln gewinnen.

Nun war am Samstag der Radebeuler BC II zu Gast. Bereits Ende Februar konnten wir gegen die Gäste im Pokalviertelfinale gewinnen. Dies nahm der Gästetrainer zum Anlass unserer Mannschaft eine besondere Aufgabe zu stellen.
Der Mannschaftsbus wurde vor dem Tor geparkt. Naja in Wirklichkeit war es eine 5er-Kette. Auch das Mittelfeld der Gäste war ausschließlich defensiv orientiert. Die Angriffsbemühungen der Gäste waren äußerst selten bis fast nicht vorhanden.

Unsere Mannschaft tat sich lange Zeit schwer diesen Block zu bespielen. Mit zunehmender Dauer wurden die Lösungen besser. So gab es Chancen auf den Führungstreffer durch Chris, mit einem Freistoß aus fünf Metern an die Latte und auch Luis hatte die Chance aus kurzer Distanz.
Den Führungstreffer erzielte dann aber Robin aus 18 Metern mit einem herrlichen Drehschuss. Noch vor der Pause erhöhte Lucas auf einen 2:0 Pausenstand.

In der 2. Halbzeit bietet sich exakt dasselbe Bild. Auch hier hatten die Gäste nicht das Interesse Offensiv aktiv zu werden. Der einzige Unterschied war, dass unsere beiden Torschützen nun andersrum trafen. Glückwunsch unserer A-Junioren zum Sieg. Nun gilt es auch am nächsten Sonntag gegen die Löbtauer Kickers die richtigen Lösungen zu finden. Traditionell werden die Gäste die Grundidee des Mitspielens pflegen, was sicher sehr begrüßt wird.  

A-Junioren ziehen erneut ins Halbfinale ein

A-Junioren ziehen erneut ins Halbfinale ein

Am Sonntag fand bei bestem Fußballwetter das Viertelfinale der A-Junioren im Stadtpokal statt.  Zu Gast in Zschachwitz war der Radebeuler BC 2.

Die Gäste haben sich wie unsere Mannschaft für die Aufstiegsrunde der Stadtoberliga qualifiziert.

Unsere Mannschaft hatte von Beginn an, dass Spiel im Griff. Die Ausfälle wurden sehr gut kompensiert. Angriff für Angriff versuchte man zu kreieren.

Nachdem man schon 2 „Riesen“ liegen ließ, konnte Jay Jay die Führung markieren. Auch im weiteren Verlauf blieb unser Team weiter gefährlich. Folgerichtig erhöhte man auf eine 2:0 Führung durch Chris.

In der 42 Spielminute folgte leider eine unglückliche Rote Karte für die Blau-Weißen. Im Laufduell stolperte unserer Verteidiger und fiel in den Stürmer hinein. Eine berechtigte Rote Karte, da unser Verteidiger der „letzte Mann“ war und somit eine klare Torchance verhinderte.

Dies brachte erneut Spannung in die Begegnung. Den Gästen gelang auch der Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit. Die Sturm und Drang Phase von Radebeul endete aber recht schnell wieder, denn auch die 10 verbliebenen Blau-Weißen zeigten sich weiterhin in der Offensive sehr gefährlich.

Ein Freistoß von Louis landete leider nur am Lattenkreuz. Auch alle restlichen Tore fielen nach Standartsituationen. Dem verwandelten Elfmeter von Lucas, erfolgte ein direkter Freistoß von Chris. In der Nachspielzeit verwandelte Robin einen ebenfalls fälligen Elfmeter. Unterm Strich wurde unsere Mannschaft somit belohnt für einen mutigen Auftritt trotz 50 Minuten Unterzahl. Man verwaltete zu keinem Zeitpunkt das Ergebnis und investierte immer weiter in die Offensive. Glückwunsch zum erneuten Halbfinaleinzug.

Erfolgreiches Trainingslager

Erfolgreiches Trainingslager

Am Freitag den 4. Februar machten sich die A-Jugend plus 5 Spieler der 1. Männer auf den Weg ins Trainingslager.

Nach der Ankunft im KIEZ Querxenland, ging es zum Abendbrot und direkt auf den Trainingsplatz. In der ersten Einheit wurde im Grundlagenbereich gearbeitet.

In einem intensiven Stationstraining zogen alle Spieler ordentlich mit. Zum Abschluss spielte man noch ein kleines Turnier. Nachdem 22:30 Uhr auch die letzten Spieler den Trainingsplatz verlassen hatten, klang der Abend gemütlich aus.

Noch vor dem Frühstück, stand eine geführte Wanderung auf dem Plan. Unsere liebe Mannschaftsleiterin, entschied sich für den Karasek-Ringweg. Kann man jedem empfehlen. Nach dem Frühstück stand bereits die nächste Einheit auf dem Kunstrasen an. Zum Themenschwerpunkt „Hinterlaufen“ wurden neue Übungen durchgeführt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, wurde die Qualität stetig besser. Nach einer kurzen Mittagspause stand die letzte Einheit an, welche in der Halle in Seifhennersdorf stattfand. In einem Turnier Jeder gegen Jeden mit Hin-und Rückrunde, setzte sich am Ende das Team „Noah“ verdient durch.

Der weitere Samstag war von Erholung, Sauna und einem Grillabend geprägt. Mit guter Musik und interessanten „Gesellschaftsspielen“ wurde der Abend gestaltet.

Tag 3 begann mit Schneeregen und Matsch. Der eigentliche Plan nochmal auf dem Kunstrasen das Trainingsthema „Hinterlaufen“ zu bearbeiten wurde verworfen. In 2 Gruppen ging es in den Fitnessraum. Für manch einen Normalität, für manch einen eine gänzlich neue Erfahrung. Aber sicher für jeden Fußballer auch ganz wichtig! Auf der Rückfahrt nach Zschachwitz, wurde es deutlich ruhiger. Zum einen saß das Wochenende vielen in den Knochen, zum anderen sorgte die SGD auch nicht für Jubelstürme.

Nach einem Jahr Pause, war es wieder ein sehr gelungenes Trainingslager. Gerade auch die Mischung von Spielern der 1. Männer und A-Jugend sollte man für die Zukunft beibehalten. Damit haben die A-Junioren schon wesentliche Kontaktpersonen für ihre sportliche Zukunft!

Unterm Strich, war das Wochenende ein voller Erfolg! Vielen Dank an unseren Busfahrer Matze, das KIEZ Querxenland und allen Beteiligten Trainern und Spielern.