A-Junioren

Saison:

2019/2020

Spielklasse:

Stadtoberliga Dresden

Trainer:

Maik Uischner, Enrico Herkner, Sandro Prell

Co-Trainer:  Jürgen Hoffmann

Mannschaftsleiterin:

Nancy Oertel

 

Training:

Mo 19:00–20:30 Uhr
Mi 19:00–20:30 Uhr
lade Widget...

Aktuelle Informationen

Gutes Abschneiden beim Futsal

Gutes Abschneiden beim Futsal

Samstag:

Bereits am Samstag waren unsere 1. Männer in der Vorrunde des Feldschlösschen Hallenmasters gefordert. Als Titelverteidiger hatte das 8-köpfige Team von Trainer Jürgen Fischer schon das Ziel, sich für die Endrunde am kommenden Wochenende zu qualifizieren. Das gelang der Mannschaft mit 4 Siegen und einem Unentschieden aus 6 Spielen. Mit 13 Punkten sicherte man sich somit Rang 2 und den Einzug in die Endrunde am 25.01.2020.

Sonntag:

Den weitesten Weg hatten unsere C1-Junioren. In der Vorrunde um die Hallenlandesmeisterschaft mussten unsere Jungs bereits um 7:30 Uhr den Weg nach Bischofswerda antreten. In einer hochkarätig besetzten Gruppe reichte es nur zum letzten Tabellenplatz. Im Spiel um Platz 7 traf man anschließend auf den Heimverein Bischofswerdaer FV. Das Spiel endet 1:1. Somit teilten sich beide Teams den letzten Platz. Grund zur Freude gab es trotzdem bereits am Tag zuvor. Beim Hallenturnier in Lohmen konnte das Team bereits einen Pokal in die Höhe Strecken. Mit 16 Punkten aus 6 Spielen dominierte man das Turnier.

Ebenfalls bei der Hallenstadtmeisterschaft waren unsere B-Junioren. Für sie war allerdings bereits nach der Vorrunde Schluss. Drei Unentschieden und eine Niederlage reichten nicht für den Einzug ins Viertelfinale.

Erfolgreicher waren dagegen unsere A-Junioren. Zeitgleich zu den B-Junioren spielten sie ebenfalls um den Titel „Hallenstadtmeister“. Gereicht hat es am Ende aber nur für den Titel „Vize-Hallenstadtmeister“, dennoch war der Trainer sichtlich zufrieden. Seinen ausführlichen Turnierbericht findet ihr auf unserer Homepage. Glückwunsch Jungs!

A-Jugend ist Vizehallenstadtmeister

A-Jugend ist Vizehallenstadtmeister

Am Sonntag trat unsere A-Junioren bei der Hallenstadtmeisterschaft des Stadtverbandes-Fußball Dresden an.

Zu Beginn der Gruppenphase traf man auf Eintracht Dobritz. Etwas glücklich konnte man sich mit 2:1 durchsetzen. Die Mängel in der Defensive wurden dann im nächsten Spiel durch den SV Helios bestraft. So verlor man mit 1:3.

Nun galt es sich zu sammeln, denn sonst würde die HSM ein frühes Ende nehmen. Mit Leidenschaft und dem nötigen Biss trat man gegen die SG Weixdorf an  und gewann hochverdient mit 2:0. Krativität und fußballerische Klasse wurden nun endlich aufs Parkett gebracht. Mit einem 1:0 Sieg gegen den TSV Cossebaude schloss man die Gruppe als Tabellenzweiter ab.

Im Viertelfinale traf man auf die SG Verkehrsbetriebe, wo ebenfalls ein 1:0 Sieg erzielt worden ist und somit das Mindestziel Halbfinale erreicht haben. Dort traf man jetzt auf die SpG Dresdner SC /Rotation, welche als Turniermitfavorit gestartet sind. Der Gegner konnte auch sehr schnell Fehler in unsrem Aufbauspiel nutzen und führte schon nach 3 Minuten mit 2:0. Doch unsere A-Junioren rappelten sich auf und zeigten nun ihre spielerische Klasse. Mit zwei sehr schön herausgespielten Toren konnte man den Ausgleich erzielen. Mit hohem Tempo ging es immer wieder Hin und Her, aber Tore sollten keine mehr fallen.Im 6-Meter schießen setzten sich dann unsere Jungs durch mit 7:6.

Im Finale traf man erneut auf den SV Helios. Und wie schon in der Gruppenphase kam uns die Spielweise des Gegners nicht entgegen. Mit dem schnellen Umkehrspiel durch weit geschlagene oder geworfene Bälle standen wir immer wieder vor Problemen. Somit ging das Finale dann auch verloren.

Glückwunsch an den SV Helios, aber auch Glückwunsch an unsere Jungs für den Titel Vizehallenstadtmeister! Eine Klasse Leistung die Hoffnung macht für eine erfolgreiche Meisterrunde.

Hart erkämpftes Unentschieden

Hart erkämpftes Unentschieden

Am Sonntag hatte unsere A-Jugend die SG Weixdorf zu Gast. Es war ein eng umkämpftes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften alles abverlangten.

Die spielerischen Fortschritte der Vorwoche wollte man wieder auf den Platz bringen, was phasenweise gelang. Defensiv zeigte man sich diesmal deutlich stabiler und ließ weniger Chancen für den Gegner zu.

Diesen Weg sollte unsere Mannschaft kontinuierlich bestreiten, dann ist auch in der Meisterrunde einiges möglich.

A-Jugend qualifiziert sich vorzeitig für die Meisterrunde

A-Jugend qualifiziert sich vorzeitig für die Meisterrunde

Am gestrigen Sonntag trat unsere A-Jugend beim Viertplatzierten Reichenberg-Boxdorf an.

Im Vergleich zur Vorwoche zeigten sich unsere Jungs deutlich wacher und zielstrebiger. Im Offensivspiel fand man recht schnell zu seinen Chancen, weil man auf Egoismen Verzichtete und sich im One-Touch-Fußball probierte.

Der Lohn war eine deutliche Führung in der ersten Halbzeit. Defensiv zeigte man das ganze Spiel noch Potenzial nach oben, leider ließ man mehrfach Defensiv größere Chancen zu.

Da muss noch mehr Konzentration an den Tag gelegt werden. Offensiv zeigte man auch in der zweiten Halbzeit mehrere gute Angriffe. Sodass man am Ende des Tages sechs Tore erzielen konnte. Mit der nun sicheren Qualifikation für die Meisterrunde hat man sein Minimalziel vorzeitig souverän erreicht.

Glückwunsch.

A-Jugend verliert Spitzenspiel in fünf Minuten

A-Jugend verliert Spitzenspiel in fünf Minuten

Am Sonntag empfingen unsere A-Junioren den SV Dresden Neustadt und mussten sich am Ende deutlich mit 6:1 geschlagen geben.

Die zweite Saisonniederlage zeigt Parallelen zur ersten Niederlage gegen Gittersee auf. Beide gegnerischen Teams konnten von krassen individuellen Fehlern unserer Mannschaft profitieren.

Von Beginn an zeigten sich die Gäste gestern besonders gefährlich im, Umschaltspiel. Langer Ball vom Hüter und pfeilschnelle Stürmer und schon war es prombt gefährlich. Mit zunehmender Spieldauer kam unsere Mannschaft aber besser ins Spiel und kombinierte sich mehrere Möglichkeiten.

Lukas gelang dann aber nach Flanke von Clemens auch der Führungstreffer. Bis zur Pause konnten die Gäste das Spiel drehen. Wobei der Elfmeter ein Geschenk von unserer Mannschaft war. In der Halbzeitpause war allen klar, dass in dem Spiel noch alles möglich ist. Dementsprechend motiviert kam man auch aus der Pause und erspielte sich Möglichkeiten. Die Chancen auf einen Punktgewinn zerschlugen sich aber zwischen der 53. und 58. Spielminute, wo man vier Gegentreffer bekam. In der Analyse wissen die beteiligten Spieler ganz genau, was schief gegangen ist in den fünf Minuten. Trotzdem gilt es die individuellen Fehler zu reduzieren und auch mal eine Sicherheitsentscheidung zu treffen. Es wird nicht möglich sein, jede Situation spielerisch zu lösen, auch wenn der Anspruch unserer Mannschaft in dieser Hinsicht löblich scheint. Im weiteren Spielverlauf erspielte man sich noch klarste Chancen, konnte diese aber nicht konsequent verwerten, auch dies birgt Potenzial für die kommenden Wochen.