A-Junioren

Saison:

2019/2020

Spielklasse:

Stadtoberliga Dresden

Trainer:

Maik Uischner, Enrico Herkner, Sandro Prell

Co-Trainer:  Jürgen Hoffmann

Mannschaftsleiterin:

Nancy Oertel

 

Training:

Mo 19:00–20:30 Uhr
Mi 19:00–20:30 Uhr
lade Widget...

Aktuelle Informationen

A-Jugend qualifiziert sich vorzeitig für die Meisterrunde

Am gestrigen Sonntag trat unsere A-Jugend beim Viertplatzierten Reichenberg-Boxdorf an.

Im Vergleich zur Vorwoche zeigten sich unsere Jungs deutlich wacher und zielstrebiger. Im Offensivspiel fand man recht schnell zu seinen Chancen, weil man auf Egoismen Verzichtete und sich im One-Touch-Fußball probierte.

Der Lohn war eine deutliche Führung in der ersten Halbzeit. Defensiv zeigte man das ganze Spiel noch Potenzial nach oben, leider ließ man mehrfach Defensiv größere Chancen zu.

Da muss noch mehr Konzentration an den Tag gelegt werden. Offensiv zeigte man auch in der zweiten Halbzeit mehrere gute Angriffe. Sodass man am Ende des Tages sechs Tore erzielen konnte. Mit der nun sicheren Qualifikation für die Meisterrunde hat man sein Minimalziel vorzeitig souverän erreicht.

Glückwunsch.

A-Jugend verliert Spitzenspiel in fünf Minuten

Am Sonntag empfingen unsere A-Junioren den SV Dresden Neustadt und mussten sich am Ende deutlich mit 6:1 geschlagen geben.

Die zweite Saisonniederlage zeigt Parallelen zur ersten Niederlage gegen Gittersee auf. Beide gegnerischen Teams konnten von krassen individuellen Fehlern unserer Mannschaft profitieren.

Von Beginn an zeigten sich die Gäste gestern besonders gefährlich im, Umschaltspiel. Langer Ball vom Hüter und pfeilschnelle Stürmer und schon war es prombt gefährlich. Mit zunehmender Spieldauer kam unsere Mannschaft aber besser ins Spiel und kombinierte sich mehrere Möglichkeiten.

Lukas gelang dann aber nach Flanke von Clemens auch der Führungstreffer. Bis zur Pause konnten die Gäste das Spiel drehen. Wobei der Elfmeter ein Geschenk von unserer Mannschaft war. In der Halbzeitpause war allen klar, dass in dem Spiel noch alles möglich ist. Dementsprechend motiviert kam man auch aus der Pause und erspielte sich Möglichkeiten. Die Chancen auf einen Punktgewinn zerschlugen sich aber zwischen der 53. und 58. Spielminute, wo man vier Gegentreffer bekam. In der Analyse wissen die beteiligten Spieler ganz genau, was schief gegangen ist in den fünf Minuten. Trotzdem gilt es die individuellen Fehler zu reduzieren und auch mal eine Sicherheitsentscheidung zu treffen. Es wird nicht möglich sein, jede Situation spielerisch zu lösen, auch wenn der Anspruch unserer Mannschaft in dieser Hinsicht löblich scheint. Im weiteren Spielverlauf erspielte man sich noch klarste Chancen, konnte diese aber nicht konsequent verwerten, auch dies birgt Potenzial für die kommenden Wochen.

A-Jugend siegt auch im Spitzenspiel

Am Sonntag stand das Spitzenspiel der Stadtoberliga Quali 2 Staffel an. Unsere A-Jugend empfing mit 9 Punkten den zweitplatzierten Süd-West mit 9 Punkten.

Beide Mannschaften trennte in der Tabelle nur ein geschossenes Tor. Zielsetzung für unsere Mannschaft war, die fußballerische Entwicklung aus der Vorwoche zu bestätigen.

Dies gelang nur zum Teil, denn man machte sich das Spiel durch kleine Fehler schwerer als es war. Ungenauigkeiten in den Ballmitnahmen, unnötige kleine Fouls und Potenzial in der Kommunikation lassen insgesamt viel Luft nach oben.

Trotzdem war man gestern über 90 Spielminuten die Mannschaften mit dem klareren Spielsystem und den besseren Chancen. In der 1. Halbzeit gelang es noch nicht, dies im Ergebnis widerzuspiegeln. Süd West war gut gestaffelt und lies nur Chancen zu, wenn die Jungs schnell und direkt gespielt haben.

In der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs die Chancen deutlich besser nutzen. Man zeigte sich vor dem Tor effektiver und stand in der Abwehr sehr stabil. Süd-West forderte uns diesmal über 90 Minuten und dies hatte dann auch Folgen. Die 2 Gegentore sind mit einer mannschaftlichen Rückwärtsbewegung zu vermeiden. Auch da müssen wir uns noch verbessern um auch gegen die Favoriten diese Saison zu bestehen. Glückwunsch unserer A-Jugend zum 4. Sieg im 4. Spiel.

Saisonstart geglückt

Mit dem 2:1 Sieg letztes Wochenende bei der SG Verkehrsbetriebe und dem gestrigen 10:1 Heimerfolg gegen den Radeberger SV sind unsere A-Junioren gut aus den Startlöchern gekommen.
Die Siege bringen eine gut Grundlage um das „Minimal-Ziel“ erreichen der Meisterrunde umzusetzen. Beide Spiele zeigten aber noch erhebliches Steigerungspotenzial auf, wenn es gegen die „Großen“ der diesjährigen A-Jugend Staffeln geht.

Beim gestrigen Spiel zeigte unsere Mannschaft ab der ersten Minute den richtigen Biss. Durch ein druckvolles Pressing konnte ein Fehler der gegnerischen Hintermannschaft provoziert werden und man ging zeitig in Führung. Durch die Bereitschaft den Gegner auch weiterhin permanent unter Druck zu setzen, war es unserer Mannschaft schnell möglich das Ergebnis nach oben zu korrigieren. Die Bierstädter bestraften aber auch sofort den Schlendrian, welcher sich mit zunehmender Führung bei uns ein schlich. So fehlte der Zugriff im Mittelfeld vollkommen, als sich ein Sonntagsschuss der Gäste über unseren Torhüter ins Netz senkte. Diesen Warnschuss hörten aber unsere Spieler und im weiteren Verlauf versuchte man sich immer wieder Torchancen zu kreieren. Den Großteil vergab man allerdings noch. Gerade an der Chancenverwertung müssen wir die nächsten Wochen arbeiten. Bei allem Respekt für den Gegner, Radeberg war nicht der Maßstab der Liga! 

Deutlich positiv hervorheben möchten wir die Spielfreude unserer Mannschaft und mit welcher Kreativität Chancen auch immer wieder herausgespielt werden!