Ein verdienter und schöner Turniersieg

von | 27. Januar 2020 | F1-Junioren

Am Sonnabend galt es erneut Anlauf zu nehmen, nach dem knapp verpassten Turniersieg in der Margon-Arena zwei Wochen zuvor.

Als Gruppengegner standen Possendorf I , die SG Gebergrund Goppeln und der TSV Kreischa auf dem Programm.

Das erste Spiel gegen Goppeln legte den Grundstein zu einem soliden Auftakt. Nach Toren von Max, Lewis und Anton und zahlreichen weiteren Möglichkeiten war der 3:0 Sieg mehr als verdient. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber wurde es weitaus spannender. Trotz chancen- und spielerischer Überlegenheit, dauerte es bis zehn Sekunden vor Schluss, bevor Konrad mit einem knallharten Schuß das erlösende 1:0 erzielen konnte. Vor dem letzten Gruppenspiel stand der Einzug ins Halbfinale bereits fest und so konnte Kreischa mit 4:0 und einer drückenden Überlegenheit mit weiteren vielen Torchancen besiegt werden. Lewis, Arno, Nils und Max zeichneten sich hierbei als Torschützen aus.

Und auch das Halbfinale wurde in toller mannschaftlicher Geschlossenheit, mit vielen guten Kombinationen, zwei Toren von Arno, der sich immer wieder durch die Abwehrreihen des Gegners wühlte, mit 2:0 für unser Team entschieden.

Dann kam das Finale. Gegner war der SV Bannewitz, der sich zuvor knapp mit 2:1 im Halbfinale gegen Goppeln behauptet hatte. Wie in den Spielen zuvor übernahm unser blau-weißes Team die Initiative, scheitere aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr des Gegners oder am gut aufgelegten Torhüter. Dann endlich das erlösende 1:0 durch Lewis. Kurze Zeit später dann das 2:0, durch einen Distanzschuß von Lewis, dachte man, da für uns alle sichtbar der Ball hinter der Latte vom Torhüter noch herausgefaustet wurde. Nurder Schiedsrichter war nach zögerlicher unentschlossener Reaktion und fragendem Blick in die Runde dann doch anderer Meinung. Es blieb beim 1:0 und kurz vor Schluß schlug es dann auch zum ersten Mal in diesem Turnier in unserem, von Theo stark gehüteten Kasten ein. 1:1 und es kam zum ungeliebten 9-Meterschießen.

Erster Schütze für unser Team war Max. Mit Nerven wie Stahlseile versenkte er den Ball ins linke untere Eck. Die mitgereisten Eltern und der Betreuerstab tobten. Der Bannewitzer Spieler schoß daraufhin knapp über das nun von Lewis gehütete Tor. Und auchSvante, der als zweiter Schütze entschlossen antrat, jagte das Leder links unten in die Maschen. Der Jubel wurde stärker und kannte kurz darauf keine Grenzen mehr, als Lewis den zweiten Strafstoß von Bannewitz hielt.

Da war er endlich. Der erste Hallenturniersieg für unsere F1 in diesem Jahr. Und als Sahnehäubchen wurde bei der Siegerehrung auch noch Lewis zum besten Spieler des Turniers gewählt. Was für ein toller Samstagnachmittag für alle mitgereisten Eltern, unsere Trainer Eddi und Wolfgang und unser fantastisches Team, das sich den Sieg redlich erspielt und verdient hatte.