BWZ - Fussball in Zschachwitz (Dresden-Ost) seit 1910.
Mannschaft: 1. Männer

Saison:

2017/2018

Spielklasse:

Stadtoberliga

Trainerteam:

Trainer: Jürgen Fischer

Training:

Dienstag 19:00–20:30 Uhr, Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Aktueller Spielplan der Saison 2017/2018

Begegnungen der Saison:

So, 09.07.2017  –  10:00 Uhr
1. Männer  –  VfL Pirna-Copitz 07 2.  (FS)
2 : 5
Sa, 15.07.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  LSV Gorknitz  (FS)
3 : 3
Do, 20.07.2017  –  19:15 Uhr
SV Eintracht Dobritz 2  –  1. Männer  (FS)
6 : 1
Sa, 22.07.2017  –  16:00 Uhr
1. FC Pirna  –  1. Männer  (FS)
1 : 0
So, 23.07.2017  –  11:00 Uhr
TSV Reichenberg-Boxdorf 2   –  1. Männer  (FS)
1 : 0
Sa, 29.07.2017  –  16:00 Uhr
1. Männer  –  SV 1910 Edelweiß Rammenau  (FS)
7 : 0
Do, 03.08.2017  –  19:00 Uhr
SV Chemie Dohna  –  1. Männer  (FS)
abges.
X
So, 06.08.2017  –  10:00 Uhr
SG Motor Trachenberge   –  1. Männer  (PO)
1 : 4
So, 06.08.2017  –  11:00 Uhr
SV Chemie Dohna 2  –  1. Männer  (FS)
1 : 1
Sa, 12.08.2017  –  19:00 Uhr
Radeberger SV   –  1. Männer  
2 : 1
SB
Sa, 19.08.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  SF Dresden-Nord   
9 : 0
SB
So, 27.08.2017  –  11:00 Uhr
TSV Rotation Dresden   –  1. Männer  
5 : 1
SB
Sa, 02.09.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  Sachsenwerk Dresden   
4 : 2
SB
So, 10.09.2017  –  11:00 Uhr
SV Eintracht Dobritz   –  1. Männer  
2 : 1
SB
Sa, 16.09.2017  –  15:00 Uhr
SG Bühlau 09  –  1. Männer  (PO)
0 : 12
SB
Sa, 23.09.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  TSV Cossebaude   
4 : 2
SB
Sa, 30.09.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  FV Dresden Süd-West   
2 : 2
SB
So, 15.10.2017  –  10:30 Uhr
FV Dresden Laubegast 2   –  1. Männer  
1 : 2
SB
Sa, 21.10.2017  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  SpVgg. Dresden-Löbtau   
6 : 2
SB
So, 29.10.2017  –  11:00 Uhr
SV Helios 24 Dresden   –  1. Männer  
1 : 5
SB
Sa, 04.11.2017  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  VfB Hellerau-Klotzsche   
2 : 1
SB
So, 12.11.2017  –  11:00 Uhr
SV Loschwitz   –  1. Männer  
1 : 4
SB
Sa, 18.11.2017  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  Post SV Dresden   
2 : 0
SB
Sa, 25.11.2017  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  Radeberger SV   
3 : 0
SB
So, 03.12.2017  –  11:00 Uhr
SF Dresden-Nord   –  1. Männer  
0 : 3
SB
Sa, 09.12.2017  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  TSV Rotation Dresden   
1 : 1
SB
Sa, 20.01.2018  –  13:30 Uhr
1. Männer  –  SV Motor Sörnewitz  (FS)

Ausstehende Begegnungen der Saison:

Sa, 27.01.2018  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  SG Großnaundorf  (FS)
Sa, 03.02.2018  –  14:00 Uhr
VfL Pirna-Copitz 07 2.  –  1. Männer  (FS)
So, 04.02.2018  –  11:00 Uhr
1. Männer  –  SV Eintracht Dobritz 2  (FS)
Sa, 10.02.2018  –  13:30 Uhr
FSV 1924 Bad Schandau  –  1. Männer  (FS)
So, 18.02.2018  –  11:00 Uhr
1. Männer  –  VSM 99 Nord  (FS)
Sa, 24.02.2018  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  Hartmannsdorfer SV Empor  (FS)
So, 25.02.2018  –  11:00 Uhr
1. Männer  –  TSV Kreischa 2  (FS)
Sa, 03.03.2018  –  14:00 Uhr
Sachsenwerk Dresden   –  1. Männer  
So, 04.03.2018  –  11:00 Uhr
A-Junioren  –  1. Männer  (FS)
Sa, 10.03.2018  –  14:00 Uhr
1. Männer  –  SV Eintracht Dobritz   
Sa, 17.03.2018  –  14:30 Uhr
TSV Cossebaude   –  1. Männer  
So, 15.04.2018  –  11:00 Uhr
FV Dresden Süd-West   –  1. Männer  
Sa, 21.04.2018  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  FV Dresden Laubegast 2   
So, 29.04.2018  –  08:45 Uhr
SpVgg. Dresden-Löbtau   –  1. Männer  
Sa, 12.05.2018  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  SV Helios 24 Dresden   
Sa, 26.05.2018  –  15:00 Uhr
VfB Hellerau-Klotzsche   –  1. Männer  
Sa, 02.06.2018  –  15:00 Uhr
1. Männer  –  SV Loschwitz   
Sa, 09.06.2018  –  15:00 Uhr
Post SV Dresden   –  1. Männer  

Alle Angaben ohne Gewähr! Änderungen werden schnellstmöglich veröffentlicht.

Tabelle der Stadtoberliga:

#
Mannschaft
Sp.
Diff.
Pkt.
1.
Blau-Weiß Zschachwitz
16
28
35
2.
TSV Rotation Dresden
15
30
33
3.
TSV Cossebaude
16
13
27
4.
VfB Hellerau-Klotzsche
16
6
27
5.
SV Loschwitz
16
5
27
6.
Radeberger SV
16
9
26
7.
Post SV Dresden
16
8
26
8.
SV Helios 24 Dresden
16
4
26
9.
FV Dresden Süd-West
15
7
24
10.
SpVgg. Dresden-Löbtau
15
-6
20
11.
Sachsenwerk Dresden
14
-4
17
12.
SV Eintracht Dobritz
16
-16
12
13.
SF Dresden-Nord
16
-48
4
14.
FV Dresden Laubegast 2
15
-36
3

Stand: 11.12.2017 | Saison: 2017/2018

[Vollständige Tabelle]

Spielberichte

› 2018

› 2017

Dezember

2

November

4

Oktober

4

September

4

August

3

Unsere Erste: Unentschieden im Spitzenspiel

10. Dezember 2017

16. Spieltag

Sonnabend, 09.12.2017 › 1. Männer - TSV Rotation Dresden › 1:1

Nach den vergangenen guten Ergebnissen beider Mannschaften konnte man zumindest von der Tabellensituation her von einem Spitzenspiel sprechen. Ohne den beiden Nachwuchsspielern Pörsel und Rauscher, die noch wegen Krankheit bzw. Verletzung fehlten spielte unsere Elf in folgender Besetzung:

Bahr

Schallert Schuhmacher Dittmann Goldmann

M. Zumpe Spitzl F. Zumpe Grohmann ab 64. Minute Voigt für Wecker

Wecker Winter ab 79. Minute Schmidt für Schuhmacher

Bestimmt hatten viele unserer Spieler und auch unsere Fans die bittere 1:5 Niederlage vom 27.8. dieses Jahres noch in Erinnerung. Man fragte sich damals und nun auch am heutigen Sonnabend ob es eines unserer schlechtesten Spiele war oder ob die Rotationer dieses Jahrganges ein Aufstiegs- kanditat sind. Diese Frage beantwortete sich zu Gunsten der Gäste. Dieser Gegner spielte aus einer sehr stabilen Abwehr und einem beweglichen Mittelfeld in Richtung des gegnerischen Tores. Wie bereits gegen Radeberg hatten wir etwas Glück bei den Schussversuchen des Gegners. Besonders kritisch wurde es bei einer Kopfballrückgabe von F. Zumpe und dem nachfolgendem Eckball. Nur ein halber Angriff unserer Elf mit einem Schuss an die Querlatte des gegnerischen Tores war die Ausbeute der ersten halben Stunde. Leider fand unsere Elf in keiner Phase zu ihrem eigenen Spiel. Bereits bei Ballbesitz in der Abwehr gingen die Bälle verloren. Die oftmals guten langgespielten Bälle von Goldmann, auch mit Flügelwechsel verbunden, gingen ins Seitenaus oder landeten beim Gegner. Auch die überwiegend guten Eckbälle von Wecker gab es diesmal nicht. Ein 18 Meter Freistoß des Gegners ging noch knapp am Tor von Bahr vorbei, ein weiterer Schuss lag nur knapp über der Querlatte. Dann schauten F. Zumpe und Schallert zu wie der gegnerische Angreifer schießen konnte und die Führung der Gäste war perfekt. Nach diesem 0:1 klärten wiederholt Schuhmacher und Dittmann vor und in unserem Strafraum. Bei den Versuchen von Gegenangriffen war für Winter und Spitzl Endstation im Abwehrbollwerk der Gäste. Zu allen Übel wurde auch noch Schuhmacher gefoult und verletzt, bloß gut das es nach kurzer Behandlung weiter ging. Eine gute Möglichkeit ergab sich dann für Grohmann, aber der schwergewichtige Torsteher Ulrich sprang ihn auf den Rücken, so dass der Elfmeterpfiff sofort kam. Leider verschoss „Goldi“ diese gute Möglichkeit, d.h. der Torwart konnte den halbhoch geschlagenen Ball halten. Nun schien der Wille unserer Elf heraus. gefordert. Eine Eingabe vor das Gästetor konnte Flori Zumpe in der 42. Spielminute zum 1:1 über die Torlinie bringen. Bei weiteren Angriffen wurden unsere Angreifer durch Abseits zurück gepfiffen.

Kurz vor der Pause hatte sich der Gästestürmer Malucha den Ball etwas zu weit vorgelegt, so dass Bahr durch herauslaufen klären konnte. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Natürlich konnte man mit dem Spiel unserer Mannschaft nicht zufrieden sein, aber trotzdem gab es in punkto Lauf und Einsatzbereitschaft unserer Blau-Weißen keine Abstriche.

Leider wurde es aus unserer Sicht in der zweiten Halbzeit nicht wesentlich besser. Betrachtet man den Angriff so fehlten gute Anspiele auf die schnellen Winter und dem später eingewechselten Voigt. Immer wieder gingen Bälle in der gegnerischen Hälfte verloren, aus denen in den letzten Wochen Tore erzielt wurden. Ein Fan neben mir sagte: „Es ist ein Tag wo nichts klappt bzw. fast alles schief geht“. Wie Recht er hatte belegt die Herausstellung von F. Zumpe, eine sehr harte Entscheid-ung von Schiedsrichter Winkler. Nun gab es zum ersten Mal bei den Heimspielen unserer Elf in dieser Stadtoberliga nur ein Ziel, dieses 1:1 über die Runden zu bringen. Das dies gelang war der guten Abwehrarbeit zu danken. Allerdings wirkten die Gäste mit zunehmender Spielzeit auch konditionell geschwächt. Betrachtet man die bereits absolvierten 16 Spieltage so verdient unsere Mannschaft mit dem erreichten Tabellenplatz großes Lob und volle Anerkennung.

Peter Lemme

Direktlink: http://fvbwz.de/news/70-1280

Nach oben

Unsere Erste: Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde

06. Dezember 2017

15. Spieltag

Sonntag, 03.12.2017 › SF Dresden-Nord - 1. Männer › 0:3

Mit dem Gedanken eines klaren Erfolges im Hinspiel reiste unsere Mannschaft in das Dresdner Industriegelände. Hier war seit kurzen der langjährige Pirnaer Trainer Kleinschmidt am Ruder. Wie wird sich der Gegner nach dem 0:9 im Hinspiel präsentieren? Unsere Elf, ohne Schuhmacher, Wecker, Pörsel, S. Fischer und Rauscher trat wie folgt an:

Bahr

Schallert Dittmann Goldmann

M. Zumpe Spitzl F. Zumpe Grohmann ab 46. Minute Ende für Hentschel

Voigt Winter Hentschel

Vom Anpfiff weg setzte sich unsere Mannschaft in der gegnerischen Hälfte fest. Es schien eine Frage der Zeit wann der Führungstreffer fällt. Aber nach Schussversuchen von Grohmann, Voigt, Spitzl, Goldmann und nochmals Grohmann, die entweder am Tor vorbei gingen oder vom Torwart gehalten wurden, verflachte dieses Spiel von Minute zu Minute mehr. Lag es an der Härte der Gastgeber oder den vielen Fehlabspielen in unseren Reihen? Es entstand bei den etwa 20 Zschachwitzfans die Frage, warum spielen wir mit Ausnahme bei Rotation, auswärts bei den abstiegsbedrohten Vertretungen, wie Dobritz, Laubegast und nun Sportfreunde 01 so schlecht und unkonzentriert? Es gibt auch Sportfreunde die sehen die Sonntagsanstoßzeit als Grund für dieses, von unserer Mannschaft nicht zufriedenstellende „Gebäbbel“. Vielleicht kennt unser Trainer die Gründe und kann sie abstellen. Selbst einige gute hohe Eingaben von Goldmann gingen entweder zu weit oder rutschten über den Kopf von Winter. Eine dieser Anspiele von „Goldi“ bekam Grohmann aus 8 Meter voll auf den Spann, leider aber übers Tor. Eine gute Möglichkeit von Voigt wurde leider kein direkter Torschuss, als Eingabe war der Schuss aber zu scharf um von einem Zschachwitzer Stürmer erreichbar zu sein. Leider zwischenzeitlich immer wieder Ballverluste durch Fehlabspiele. So versuchten die 01-er, teilweise mit einigen guten Torwartaktionen, aber auch etwas zu oft mit Foulspielen (hier fiel besonders Thümmler negativ auf) über die Runden zu kommen. Erwähnenswert die vom Schiri nicht gegebenen zwei Abseitstore, wobei man die Entscheidungen anerkennen sollte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir uns über den Einsatz von Georg Ende freuen. Danke, dass er trotz umfangreicher Arbeitsaufgaben eingesprungen ist. Ich bin überzeugt, dass unsere ges- samte Mannschaft es nun besser machen wollte. In punkto Überlegenheit gab es keine Änderung. Dies wurde auch von den Fans registriert, deshalb sollen die gelungenen Spielzüge auch ange- sprochen werden. Eine gute Vorlage von Grohmann auf Voigt wird ordentlich abgeschlossen, leider landet der Ball oben auf dem Netz, statt im Netz. Mitten in unsere Angriffsaktionen riskieren die Gastgeber etwa mehr. Erst kann Bahr einen hohen Ball nur zur Ecke abwehren und dann gelingt nach einer Eingabe von rechts auch ein Tor. Aber auch hier war der Abseitspfiff berechtigt. Dann eine Flanke von Grohmann, die vom Torwart vor den Angreifern von Blau-Weiß weggefangen wurde.

Eine Eingabe von Goldmann wird von Winter am Tor vorbei geköpft. Im Mittelfeld bringt Ende mit sicheren Abspielen etwas Ruhe in unser Spiel. Aus einem solchen Zuspiel erreicht Grohmann den Ball und riskiert aus etwa 25 Meter einen Torschuss. Dieser nicht unhaltbare Ball rutscht dem Torwart durch die Hände und unsere Mannschaft führt absolut verdient mit 1:0 in der 58. Minute.

Jetzt wieder verstärkte Foulspiele vom Gegner, endlich bekommt Thümmler die gelbe Karte. Als aus dem Mittelfeld der Ball von Grohmann auf die rechte Seite zum freigelaufenen Spitzl gespielt wird gelingt Spitzl ein sehr gutes Abspiel zu Winter, so dass „Tommy“ ohne Mühe zum 2:0 vollenden kann. Nun wenigstens durch das Resultat etwas Zufriedenheit. Nun war der Bann gebrochen und einmal mehr war es Winter der ein weiteres gutes Anspiel nutzte, nach Ballannahme kurzes Sprint und in der 78. Minute stand es 3:0 für unsere Elf. So gelang nach einem relativ schwachen Spiel ein Sieg, der im letzten Spiel des Jahres gegen Rotation „veredelt“ werden kann.

Peter Lemme

Direktlink: http://fvbwz.de/news/70-1274

Nach oben