Sieg gegen Klotzsche

von | 13. Oktober 2021 | 2. Männer

Nach der Niederlage vergangenes Wochenende in Pillnitz, war man dieses Wochenende auf heimischen Platz auf Wiedergutmachung aus. Zu Gast war die dritte Vertretung des VfB Hellerau-Klotzsche.

Die Zschachwitzer versuchten von Anfang an das Spiel zu bestimmen. Immer wieder kamen man in aussichtsreiche Torschusspositionen, konnte diese jedoch nicht verwerten. Erst kurz vor der Halbzeit, gelang es nach einem hohen Pressing den Gegner zum Ballverlust zu zwingen. Ben Kulitzscher reagierte am schnellsten, schnappte sich die Kugel, verlud mit einem Haken den Keeper und musste nur noch ins leere Tor einschieben. Doch auch der Gegner schaffte es ab und zu die blau-weiße Defensive ins Schwitzen zu bringen. Doch ein starker Jakob Wagner und die Abseitslinie verhinderten den Gegentreffer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Trainer Daniel Zunker dann zu einem Torhüterwechsel gezwungen. Alexander Koch ersetze Jakob Wagner im Kasten.

Nach Wiederanpfiff war das Spiel zunächst etwas zerfahren. Es schien als würden sich die zschachwitzer Jungs erstmal auf die Defensive konzentrieren wollen. Doch diese abwartende Haltung sollte sich rächen. Nach einem Freistoß vom linken Strafraumeck stand es plötzlich 1:1. Wie bereits gegen Pillnitz, tauchte ein Angreifer vollkommen ungedeckt am langen Pfosten auf und musste nur den Kopf hinhalten. Doch das beeindruckte die Blau-Weißen nicht. Sie wurden wieder aktiver und belohnten sich erneut durch ein frühes Pressing. Diesmal hieß der hellwache Spieler Maik Scheffler. Er legte sich dem Ball am Torhüter vorbei und schob aus ca. fünf Metern ein. Infolgedessen war Klotzsche gezwungen hinten auf zu machen, wenn sie an diesem sonnigen Sonntag etwas aus dem Dresdner Osten entführen wollten. Dies gab Platz zum Kontern. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, folgte der Befreiungsschlag hinter die dreierkette des Gegners. Wieder war es Maik Scheffler, der am schnellsten schaltete. Den herausstürmenden Torhüter überlupfte er erbarmungslos aus gut 20 Metern.
Durch den Sieg konnte man sich die Tabellenspitze zurückerkämpfen. Am kommenden Wochenende geht es Samstag nach Weißig.