Trainingslager der A-Junioren

von | 3. Februar 2020 | A-Junioren

Am letzten Wochenende befanden sich unsere A-Junioren im Trainingslager in Seifhennersdorf. Am Freitagnachmittag ging es mit dem Bus in die Oberlausitz, wo das Quartier bezogen wurde.

Nachdem Abendbrot ging es auch sofort los. In der 2,5 Km entfernten Halle, gab es noch am Abend die erste Trainingseinheit. Schwerpunkt lag in dem Thema Handlungsschnelligkeit und Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten. Nach intensiven 90 Minuten und dem Lauf zurück über die Hügel des Zittauer Gebirges zog beizeiten Ruhe in die Zimmer ein.

Um 6:30 Uhr am Samstagmorgen startete der Frühsport oder wie der Trainer formulierte „Aktive Erholung“. Mit zwei weiteren Trainingseinheiten wartete ein sportliches Programm auf die Spieler. Beide Einheiten fanden wieder in der Sporthalle in Seifhennersorf statt, wodurch man den Konditionsteil in den gut 10 Km  Laufstrecke schon abarbeiten konnte. In der Vormittagseinheit wurde thematisch am Vorabend angeknüpft. Nachdem die Köpfe glühten im Teilbereich des kognitiven Trainings konnte man auch das Umschaltspiel trainieren innerhalb einer Turnierform auf eng begrenztem Raum. Die Nachmittagseinheit leitete unsere Mannschaftsleiterin. Als ehemalige Handballerin war sie dafür genau die Richtige. 2 Stunden Turnierform innerhalb einer anderen Sportart, forderten auch das Trainerteam, welches sich aktiv beteiligte.   

Regeneration und das versorgen von Blessuren rückten nun immer mehr in der Vordergrund. Blasenpflaster und Wärmeöl waren nun in Dauergebrauch. Ein Teil der Spieler verbrachte die Regenerationszeit in der Sauna, andere versuchten einfach die Beine hochzulegen und suchten eine Mütze voll Schlaf. Nach dem Abendbrot begab man sich zu den Teamspielen, wo Teamfähigkeit, Zusammenhalt und das gemeinsame Lösung finden in kleinen kniffligen Spielen trainiert wurde. Auch hier zeigte sich, dass unsere A-Junioren eine eingeschworene Mannschaft ist. Pokern, Mensch ärgere dich nicht oder andere lustige Spiele standen dann beim gemütlichen Mannschaftsabend im Zentrum

Sonntagvormittag stand die letzte Einheit in Seifhennersdorf an. „Machs mit, Machs nach, Machs besser“ forderte machen nicht nur körperlich, sondern auch mental. Abgerundet wurde die Einheit mit einem Turnier über die gesamte Halle. Trotz großer Belastung bekam man schöne Spielzüge zu sehen und manch technische Feinheit. Nach dem Mittagessen rief der Bus zur Heimfahrt. Nach 1,5 h wartete nun ein vereinsinterner Test gegen unsere B-Junioren. Den Gesichtern war abzulesen, dass sich ein Großteil fragte, wie man denn nun nochmal 90 Minuten überstehen solle. Dementsprechend zeigte auch unsere B-Junioren einen sehr ansprechende spielerische Leistung. Den schnellen und kreativen Kombinationen konnten die schweren Beine nur noch bedingt folgen. Am Ende konnte man sich allerdings 5:3 durchsetzen, da man zum einen das wirklich letzte aus den müden Beinen rausholte und zum anderen man sich im Abschluss reifer und kaltschnäuziger verhielt.

Fazit: Es war ein fantastisches Trainingslager, mit einer super Mannschaft. Spaß, Ehrgeiz und ein großer Zusammenhalt standen im Mittelpunkt. Das Trainer- und Betreuerteam freut sich auf die Rückrunde mit unseren A-Junioren.