A-Junioren unterliegen im Finale des Stadtpokals

von | 31. Mai 2022 | A-Junioren

Ist das bitter. Das zweite Jahr in Folge unterliegt unsere A-Junioren im Finale des Stadtpokals.

Am Samstag um 14:30 Uhr war Anpfiff auf der Sportanlage der SG Dresden Striesen. Mit dem Dresdner SC hatte man einen mindestens gleichwertigen Gegner erwartet.

An diesem Tag war der Sportclub aber die bessere Mannschaft. Im Vergleich zum Punktspiel 14 Tage zuvor, staffelte sich der DSC tiefer und hatte sein Spiel mehr auf Kontersituationen ausgelegt.

Die erste Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Ihre Chancen und auch die Spielanteile hielten sich die Waage. Allerdings zeigte sich der Sportclub hier schon robuster in den Zweikämpfen. Unsere Mannschaft schaffte es nicht die Staffelung einzuhalten und somit waren die Abstände vom Mittelfeld zum Sturm einfach viel zu groß. Die Krone wurde dem ganzen noch vom Führungstreffer des DSC`s aufgesetzt. Das Mittelfeld bekam wieder kein Zugriff, wodurch ein Angreifer mit einem Steckpass frei gespielt werden konnte. Den folgenden Querpass konnte Klahre zur Führung verwandeln.  

Auch die 2. Halbzeit verlief nicht wirklich besser. Unsere A-Jugend fand nicht wirklich zu ihrem Spiel mit dem Ball. In der 57 Spielminute fiel das 0:2.

Dies war ein echter Wirkungstreffer. Unsere linke Abwehrseite ließ sich förmlich „vernaschen“ und somit konnte Sanderson erhöhen. Unser Team versuchte im weiteren Verlauf alles um nochmal ins Spiel zurück zu finden. Aber Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gingen verloren. Eine wirklich 1000-prozentige Chance sollte sich auch nicht ergeben. Der DSC verteidigte körperlich und mit großem Einsatz.

Fast schon bezeichnend, die Szene kurz vor Spielende. Bei einem Angriff unserer Mannschaft, rollt der Ball einen halben Meter vor der Torlinie einmal komplett quer. Keiner kommt ran um den Ball zum Anschlusstreffer nur noch über die Linie zu drücken. Im darauffolgenden Konter machte der DSC den Sack zu und erzielte das 0:3.  Glückwunsch an den DSC zum Pokalsieg.

 Nun sollte das Ziel sein auch nächstes Jahr wieder im Pokalfinale zu sein. Im dritten Anlauf kann man dann hoffentlich den Pokal dahin holen wo er endlich mal wieder hingehört – nach Zschachwitz!